Strandbabys: Wie Sie Ihrem Kleinen beibringen, den Strand zu lieben

Ein Strand ist ein magischer Ort, besonders für Kinder. Das prächtige Rauschen der Wellen, das Gefühl des Sandes zwischen den Zehen und die sonnenverwöhnte Haut nach einem Tag im Freien sind die einfachen, aber schönen Dinge, die für die schönsten Kindheitserinnerungen sorgen können. Deshalb versuche ich, meine Kinder so jung wie Babys dazu zu bringen, sich genauso in den Strand zu verlieben wie ich.

Für Mamas, die nervös sind, ihre Kleinen zum sandigen Glück eines Strandes zu bringen, keine Sorge. Ich habe ein paar großartige Tipps, wie Sie Ihr Kind in Sicherheit bringen können, während Sie gleichzeitig lernen, den endlosen Spaß der Strandzeit zu lieben.

Bereiten

Bevor Sie Ihr Haus verlassen, ist es ratsam, sich auf Sicherheit und Spaß vorzubereiten. Je wohler Sie und Ihr Kind sind, desto mehr Spaß können Sie haben. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Trinkwasser, Snacks und Sonnencreme sowie Spielzeug für den Strand, Handtücher, Sonnenbrillen, Aloe, Stranddecken, Hüte mit breiter Krempe und jede Menge Spielzeug dabei haben. Haben wir die Spielzeuge erwähnt? Eimer, Schaufeln, Sichter und sogar Blasen.

Sinnesspiel

Babys lieben es, alles anzufassen - so erleben sie die Welt. Achten Sie darauf, alle erstaunlichen sensorischen Möglichkeiten für Ihre Kleinen aufzuzeigen - wie etwa im Sand zu graben, Zehen ins Wasser zu tauchen, Muscheln und kühle Steine ​​zu sammeln und die salzige Luft zu riechen.

Lehren

Das Beste an all diesem sensorischen Spiel ist die einmalige Gelegenheit, die natürliche Neugier Ihres Kindes zu nutzen und ihm Dinge wie die Bewegung des Wassers, die Art der Flut und alles über das Leben im Meer und die coolen Kreaturen, die Sie dort finden, beizubringen . Ohne die Ablenkung der Bildschirme und den alltäglichen Stress, der Ihren Fokus beeinträchtigt, werden Sie und Ihr Baby diese besondere Bindungszeit genießen.

Bewegen Sie sich im Tempo Ihres Kindes

Kinder haben ein natürliches Tempo und damit sie sich wirklich in den Strand verlieben können, ist es ratsam, sich von ihnen durch die Stunden des Tages führen zu lassen, so viel ein Elternteil kann. Wenn Ihr Kind nur den klebrigen Strandsand nehmen und zusehen möchte, wie er auf seinen Schoß fällt, dann tun Sie das auf jeden Fall. Behandeln Sie den Fokus Ihres Kindes auf die Natur als das Wichtigste an diesem Tag.

Beweg deinen Körper

Finde Möglichkeiten, deinen Körper zu bewegen und dich zu strecken, zu gehen, zu krabbeln, zu schwimmen, zu schwimmen und alles zu tun, um deinen Strandtag zu einem physischen Tag zu machen. Es ist klug, dass Sie Ihr Blut pumpen und Ihre Lunge hart arbeiten lassen und Ihrem Kind beibringen, den Strand zu genießen, da es besonders wunderbar ist, Bewegung in den Strand zu bringen.

Mach es besonders

Nehmen Sie Bilder auf, lachen Sie viel, seien Sie langsam und verspielt, tun Sie alles, um Sie und Ihr Baby während der Strandzeit super glücklich zu machen. Es wird nicht viel dauern, bis sich Ihr Kind in die wirklich bemerkenswerte Schönheit verliebt, einen Tag mit der Familie am Strand zu verbringen.

Indem Sie Ihr Kind zur Führungskraft bei der Erkundung des Bodens machen und offen für seine natürliche Neugier sind, können Sie Ihrem Kind auf jeden Fall helfen, eine gesunde Liebe nicht nur zum Strand, sondern auch zur Natur zu entwickeln. Weitere Informationen zur Wasser- und Strandsicherheit finden Sie in den Sicherheitstipps des Amerikanischen Roten Kreuzes. Besuchen Sie unbedingt die Website Ihrer staatlichen Tourismusbehörde, um die besten familienfreundlichen Strände in Ihrer Nähe zu finden.

Mehr Spaß am Strand:

  • 12 Familien-Strandspiele, um Spaß in der Sonne zu haben
  • Strandtasche Essentials
  • Machen Sie großartige Fotos Ihrer Kinder am Strand